"> "> ">
Home
Neu ein App
Unsere Ausstellung
Aktuell
Messen und Märkte
Spielwaren - Shop
Ersatzteile
Termine
So finden Sie uns
Links
Mit tipps und tricks
   
 


Tagtäglich bekommen wir Anfragen von unseren Kunden/innen wann wir wieder starten!?

Tja liebe Markt- Besucherinnen und Besucher eine gute Frage!
Eigentlich hat der Bundesrat die Lockerung und Freigabe der Märkte am 29. April bei einer Pressekonferenz der breiten Öffentlichkeit mitgeteilt. Dennoch wird das aus verschiedenen Gründen nicht so umgesetzt.
Hier ein Auszug aus dem Text:

Die Bevölkerung hat sich gut an die Vorgaben und Regeln des Bundesrats gehalten. Dadurch blieb in den Spitälern die befürchtete Überlastung der Intensivstationen aus. Aktuell nimmt die Zahl der positiv getesteten Personen ab. Deshalb lockert der Bundesrat die Massnahmen unter bestimmten Voraussetzungen nun weiter. 

Geöffnet/gestattet ab 11. Mai 2020, 2. Etappe 

Diese Etappe der Lockerung betrifft obligatorische Schulen, Einkaufsläden, Märkte, Museen, Bibliotheken, bestimmte Sportanlagen, und Gastronomiebetriebe

Was sich schön anhört trifft leider noch nicht zu. Jeden Tag erhalten wir von den Marktgemeinden landauf landab Absagen!
        
1. Frage: Sind wir ein Berufsstand von welchem man grundsätzlich Abstand nehmen
    muss?

    Die vom Bag verlangten Hygiene Maßnahmen, wie z.B. 2-Meter Distanz, können
    wir auf dem Warenmarkt mit Sicherheit einhalten. 


2. Frage: Wieso werden dennoch die Märkte abgesagt? Sind wir ein Berufstand
    dem man grundsätzlich ignoriert?


    So wie es stationäre Detaillisten gibt, sind wir mobile Detaillisten, welche waren und
    Dienstleistungen feilbieten, unter freien Himmel, bei Regen und bei Sonnenschein,
    traditionell, herzlich und persönlich!


3. Frage: Muss man an den Märkten mit massiven Massenansammlungen rechnen?

    Nein den jeder der schon auf einem Warenmarkt war weiß das die Besucher sich
    über den ganzen Markt verteilen und das von Stand zu Stand. 


    Es drängt sich der Verdacht auf, das aus Politischen und oder Organisatorischen
    Gründen, die Covid-19 Krise genutzt wird, um unsere Traditionellen Märkte einfach
    verschwinden zu lassen.


    Zurzeit spricht man von öffentlichem Verkehr, Der Gastronomie sowie sogar von
    Grenzöffnung und Ferien. Auf unseren Bahnhöfen verkehren tausende Personen,
    die Vorgaben vom Bund, z.B. 2-Meter Abstand, können keinesfalls eingehalten
    werden, aber im Vergleich einen Markt durchzuführen, scheint da zum Problem zu
    werden. 


    Zudem fragen wir uns ernsthaft, was ist Bewölkerungsmässig der Unterschied von
    einem Gemüse- zu einem Warenmarkt. Es kommen Leute, es gehen Leute, genau
    wie beim Detailhändler oder beim Grossverteiler. Mit welchem Recht werden
    Warenmärkte von Gemeinden einfach abgesagt. Für uns UNVERSTÄNDLICH,
    diskriminierend und willkürlich.
   Liebe Kundinnen und Kunden, kämpfen Sie mit uns um unsere Arbeitsplätze um
   unseren Markt und die Tradition herzhaft-herzlich-Markt!
   Herzliche Grüsse

   Ihr Markthändler

   Otto Rindisbacher
P.S. Sollte ihre Stadt/Gemeinde einen Markt durchführen so teilen sie dies uns bitte mit.
Danke, Merci, Grazie!

Für den Markt für Sie zuständig


Utzlenbergstrasse 132    CH - 3066 Stettlen/BE

WhatsApp, SMS, 079 363 90 01 

E-Mail:    michel.barbara@bluewin.ch